Gipsabfälle und Ytong sachgerecht verwerten

Die unterfränkische GFR mbh verwertet Gipsabfälle und Ytong aus Produktion und Rückbau auch im Gemisch mit anderen mineralischen Abfällen aus dem Baubereich. Der Anbieter gibt zu verstehen, dass eine Übernahme im gesamten Bundesgebiet möglich sei, sofern es sich um Ladungen ab zirka 90 Kubikmeter handele.

Die Gesellschaft für die Aufbereitung und Verwertung von Reststoffen mbH entsorgt und verwertet industrielle Abfälle und Nebenprodukte aus industriellen Produktionsprozessen. Dazu gehören unter anderem Gipsabfälle und Ytong. Gips ist im gesamten Baubereich ein bewährtes Material. Allem voran sind die vielseitigen Gipskartonplatten im Einsatz. Des weiteren finden am Bau häufig Gipssteine, -bauplatten, -formteile, -putz und Baukalk sowie Estriche auf Gipsbasis Verwendung. Für die sachgerechte Entsorgung und Verwertung solcher Gipsabfälle ist eine sortenreine Sammlung notwendig. Darüber hinaus spielen Ytong oder Porenbeton, der manchmal auch als Gasbeton bezeichnet wird, eine gewichtige Rolle am Bau.

Zur Entsorgung und Verwertung von Gipsabfällen bzw. Ytong stellen Auftraggeber in der Regel entsprechende Monoladungen bereit. Die Vermischung mit Bauschutt sei für die Entsorgung dennoch zulässig, so Verantwortliche bei GFR. Da Gips- und Ytongabfälle relativ leicht sind, wird Auftraggebern allerdings geraten, die Wertstoffe vom anhaftenden Bauschutt zu trennen. So können Entsorgungskosten eingespart werden.

Abfall aus Gips bzw. Ytong fällt neben herkömmlichen Bauschutt wie Ziegeln, Fliesen oder Beton vornehmlich im Zuge von Renovierungen, Neubauten oder Sanierungsmaßnahmen an. Weder Gips noch Ytong gelten richtig behandelt als gefährliche oder gesundheitsschädliche Werkstoffe.

Die Gesellschaft für die Aufbereitung und Verwertung von Reststoffen mbH ist seit rund 25 Jahren spezialisiert auf Entsorgung und Verwertung von industriellen Abfällen und Nebenprodukten aus industriellen Produktionsprozessen. Dabei fokussieren die Unterfranken auf Kraftwerks-Rückstände und thermische Abfallbehandlungsanlagen sowie die Herstellung von qualitätsüberwachten Düngemitteln. Eigene Anlagen und ein breit gefächertes Partner-Netzwerk bieten für Kunden auf Erzeugerseite wie auch für Anwender der GFR-Produkte und Konditionierungsmittel ideale Voraussetzungen. Weitere Informationen unter http://www.gfr-mbh.com.

Die Entsorgung und Verwertung von industriellen Abfällen und einschlägigen Nebenprodukten aus industriellen Produktionsprozessen gehört seit knapp 25 Jahren zum Kerngeschäft der GFR GmbH. Die Unterfranken beschäftigen sich hier hauptsächlich mit den Rückständen aus Kraftwerken und thermischen Abfallbehandlungsanlagen. Darüber hinaus gehört die Herstellung von qualitätsüberwachten Düngemitteln zur Wertschöpfung des Unternehmens. Durch eigene Anlagen und flexible Kooperationen mit zahlreichen Partner-Unternehmen bietet die GFR übergreifende Lösungskonzepte. Gemäß unternehmerischem Leitbild sind die Lösungen gleichermaßen profitabel für die Erzeugerseite wie für die Anwender der Produkte und Konditionierungsmittel.

Kontakt:
GFR mbH
Oliver Lohrengel
Schweinfurter Straße 6
97080 Würzburg
edi@gfr-mbh.com
0931-900800
http://www.gfr-mbh.com

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

Berlins größte Hausmesse Das eigene Haus: 130 Aussteller unter einem Dach

Berlins größte Hausmesse Das eigene Haus: 130 Aussteller unter einem Dach

Besucher können bei der Wahl zum Haus des Jahres tolle Preise gewinnen/ Hausbau in Berlin und Brandenburg so günstig wie nie zuvor (NL/2137947932) Berlin-Mitte, 20. August 2014 Raus aus der Miete, hinein ins eigene Massivhaus oder Fertighaus: Am 30. und 31. August haben Wohnungsnutzer aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, sich aus erster Hand über

Berlins größte Hausmesse Das eigene Haus: 130 Aussteller unter einem Dach

Berlins größte Hausmesse Das eigene Haus: 130 Aussteller unter einem Dach

Besucher können bei der Wahl zum Haus des Jahres tolle Preise gewinnen/ Hausbau in Berlin und Brandenburg so günstig wie nie zuvor (NL/2137947932) Berlin-Mitte, 20. August 2014 Raus aus der Miete, hinein ins eigene Massivhaus oder Fertighaus: Am 30. und 31. August haben Wohnungsnutzer aus Berlin und Brandenburg die Möglichkeit, sich aus erster Hand über

Beratungsprotokolle: Götzl mahnt Bundesregierung zur Umsetzung des Koalitionsvertrags

Beratungsprotokolle: Götzl mahnt Bundesregierung zur Umsetzung des Koalitionsvertrags

(Mynewsdesk) München, 20. August 2014 – Alarmiert zeigt sich Stephan Götzl, Präsident des Genossenschaftsverbands Bayern (GVB), angesichts des zunehmenden Rückzugs regionaler Banken aus der Aktienberatung. „Vor allem kleinere Institute bieten regulierungsbedingt immer weniger Aktienberatung an“, so Götzl. Ursächlich dafür seien in erster Linie die in den letzten Jahren eingeführten Beratungsprotokolle und Produktinformationsblätter. Der Präsident der

77 Millionen US-Bürgern haben Schulden

77 Millionen US-Bürgern haben Schulden

Gemäß eines Berichtes der US-Denkfabrik Urban Institute haben mehr als 77 Millionen Bürger in den Vereinigten Staaten Rechnungen nicht beglichen, die mehr als ein halbes Jahr überfällig waren, und nun von Inkassofirmen eingetrieben werden. Das auf wirtschaftliche und sozialpolitische Forschungen spezialisierte Institut stützt sich in seiner Untersuchung auf Kreditdaten der Wirtschaftsauskunftsdatei TransUnion. Jeder Dritte US-Amerikaner

Werbeanzeigen optimal nutzen

Werbeanzeigen optimal nutzen

Michael Fridrich Ein klassisches, immer noch hochaktuelles Instrument im Marketing ist die Werbeanzeige. Es gibt sie in vielen verschiedenen Erscheinungsformen, print und online, auf Plakatwänden oder Litfaßsäulen, groß und klein. Entscheidend für ihren Erfolg ist, dass sie genügend Aufmerksamkeit erzeugt und die Blicke ihrer Betrachter anzieht. Wer eine Anzeige oder eine Anzeigenkampagne plant, sollte sich

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum-AGB

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi