Kopierwerk muss nicht für Schäden am Filmmaterial haften (LG München I)

Kopierwerk muss nicht für Schäden am Filmmaterial haften (LG München I)

Das LG München I hat am 08.03.2012 (Az.: 7 O 16629/08) entschieden, dass das Münchner Kopierwerk die durch eine Beschädigung des Filmmaterials des Filmes “Operation Wallküre”, keinen Schadensersatz leisten muss. Dies ergäbe sich, so das Gericht, schon aus einem deutschen Handelsbrauch, der da besagt, dass im Falle eines Schadens, der bei dem Kopierwerk am Filmnegativ entsteht, die Versicherung des Filmproduzenten bei dem Kopierwerk keinen Regress nehmen darf.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München, Frankfurt, Stuttgart www.grprainer.com erläutern: Im vorliegenden Fall ließ sich nach Aussage des Gerichtes nicht mehr zweifelsfrei feststellen, wie und wo der Schaden tatsächlich eingetreten war. Aus dem vom Gericht in Auftrag gegebenen Sachverständigengutachten geht nun hervor, dass es in der Tat einen Handelsbrauch gibt, nach diesem stehen dem Filmproduzenten keinerlei Regressansprüche gegen das Kopierwerk zu. Einzig die Haftung für vorsätzliches Handeln bleibt hiervon unberührt. Für dieses lägen im vorliegenden Fall allerdings keine Anhaltspunkte vor.
Der streitgegenständliche, 2007 gedrehte Film befasst sich mit dem Attentat auf Hitler vom 20.07.1944. Der Nachdreh für die beschädigten Filmnegative einiger Szenen kostete mehr als 300.000,00 Euro. Diese Summe machte die Versicherung des Filmproduzenten im vorliegenden Verfahren gegen das Münchner Kopierwerk im Rahmen einer Regressforderung geltend.

http://www.grprainer.com/Zivilrecht.html

GRP Rainer LLP Rechtsanwälte Steuerberater www.grprainer.com ist eine überregionale, wirtschaftsrechtlich ausgerichtete Sozietät von Rechtsanwälten und Steuerberatern. An den Standorten Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg, München berät die Kanzlei insbesondere im gesamten Wirtschaftsrecht, vom Kapitalmarktrecht und Bankrecht über Gesellschaftsrecht bis hin zum Arbeitsrecht. Zu den Mandanten gehören Unternehmen aus Industrie und Wirtschaft, Verbände, Freiberufler und Privatpersonen.

Kontakt:
GRP Rainer LLP
Michael Rainer
Hohenzollernring 21-23
50672 Köln
presse@grprainer.com
02212722750
http://www.grprainer.com

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

Erst der unverschuldete Verkehrsunfall, dann der Ärger mit der Schadenregulierung

Erst der unverschuldete Verkehrsunfall, dann der Ärger mit der Schadenregulierung

Als wäre ein Unfall nicht schon ärgerlich genug. Freut man sich zunächst, dass es “nur” ein Sachschaden war, so beginnt der Ärger meist mit der Schadensregulierung bei der gegnerischen Versicherung.

40. PEAG Personaldebatte zum Frühstück: “Große Koalition – Wirtschaftspolitik ade?”

40. PEAG Personaldebatte zum Frühstück: “Große Koalition – Wirtschaftspolitik ade?”

Dr. Carsten Linnemann (MdB/MIT-Vorsitzender) und Gerhard Handke (BGA, Hauptgeschäftsführer) diskutierten zum Thema: Große Koalition – Wirtschaftspolitik ade?

Leben in Balance: Neue Ansätze für die betriebliche Personalpolitik

Leben in Balance: Neue Ansätze für die betriebliche Personalpolitik

Grafik: Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung e.V. – ISF München Wie werden wir in Zukunft leben und arbeiten? Reichen die Maßnahmen aus, die Unternehmen ergreifen, um ihre Beschäftigten bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie bzw. Pflege zu unterstützen und sie gesund und leistungsfähig zu erhalten? Auf dem Zukunftskongress für Bildung und Betreuung Invest in Future

Qualitätshandwerk und Spitzentechnologie  die Hörakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören sichern den individuellen Hörerfolg

Qualitätshandwerk und Spitzentechnologie die Hörakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören sichern den individuellen Hörerfolg

Qualitätshandwerk und Spitzentechnologie die Hörakustiker der Fördergemeinschaft Gutes Hören sichern den individuellen Hörerfolg (Mynewsdesk) Stimmengewirr und Hintergrundlärm begleiten uns in vielen Situationen des täglichen Lebens. Dass wir dennoch die Orientierung behalten und die wichtigen Sprachinformationen herausfiltern können, ist unserem Gehör zu verdanken, das dabei Präzisionsarbeit leistet. „Hören ist ein äußerst komplexer Vorgang, bei dem ungezählte

Lärmbelästigung im Mietshaus: welche Geräuschbelästigungen sind zulässig?

Lärmbelästigung im Mietshaus: welche Geräuschbelästigungen sind zulässig?

Wie kann man sich gegen störende Nachbarn zur Wehr setzen? Ein Interview von Danah El-Ismail mit Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht Alexander Bredereck, Berlin und Essen. Viele Streitigkeiten zwischen Mietern haben ihren Ursprung in Lärmbelästigung. Dabei herrscht ein erstaunlicher Unterschied in der Wahrnehmung eigener Lärmverursachung im Verhältnis zur Fremdverursachung. Welcher Lärm ist eigentlich gerade noch

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi