CS Euroreal – ein Selbstversuch

CS Euroreal - ein Selbstversuch Das Credit Suisse Asset Management soll mit dem offenen Immobilienfonds CS Euroreal, dessen Anteilsausgabe und -rücknahme seit mittlerweile zwei Jahren ausgesetzt ist, den Versuch, die Anleger am 21. Mai 2012 nun selbst über das Schicksal des Fonds entscheiden zu lassen, planen. Dafür sollen ab dem 09. Mai entsprechende Verkaufsanträge in den einzelnen Depotbanken bereit liegen.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com erläutern: Erst am 07. Mai diesen Jahres habe auch der SEB Immoinvest diesen Versuch gewagt und war damit gescheitert. Dieser Fonds soll nun abgewickelt werden.

Geplant sei, so das Credit Suisse Asset Management, den Fonds für zunächst einen Handelstag, den genannten 21. Mai, unter Vorbehalt wiederzueröffnen. Sollte sich bis Ende dieses Handelstages herausstellen, dass alle Rückgabewünsche der Anleger erfüllt werden könnten, solle der Fonds endgültig wieder geöffnet werden und die Rückgabewünsche tatsächlich erfüllt werden. Tritt dieser Fall allerdings nicht ein, soll er liquidiert werden, dann sollen auch die bis zum Ende des Handelstages am 21. Mai eingegangenen Rückgabewünsche nicht erfüllt werden, um den Fonds nicht zusätzlich zu schwächen.

Der Fonds soll zu Beginn der Woche eine in Amsterdamer Immobilie für rund 140 Millionen Euro verkauft haben, damit sei die Liquiditätsquote nun soweit gestiegen, dass 27 Prozent des Fondsvolumens für die Anteilsrückgabe zur Verfügung stünden. Sollte der Fall eintreten, dass der CS Euroreal tatsächlich wieder geöffnet wird, soll er an die Maßgaben des neuen Investmentgesetzes angepasst werden. Das hieße für die Anleger, dass sie ihre Anteile mindestens zwei Jahre halten müssten und in dieser Zeit maximal 30.000,00 Euro pro Halbjahr aus dem Fonds herausziehen dürften. Diese Regelung würde den immer angepriesen Vorteil der offenen Immobilienfonds, nämlich die ständige Verfügbarkeit des angelegten Kapitals, konterkarieren und diesem Fonds ihre Attraktivität endgültig nehmen.

Mithin bleibt es spannend, was mit dem Fonds passiert. Das größte Risiko für den Fonds ist die Flucht der Anleger. Aus Angst vor weiteren Verlusten steht zu erwarten, dass sobald sich ihnen die Möglichkeit dazu bietet, viele ihr Geld wieder abziehen werden. Wenn das passiert, hat ein Fonds nach der Wiedereröffnung keine Erhaltungsmöglichkeiten mehr. Aus diesem Grund ist es schwer einzuschätzen, welche Entscheidung die Fondsgesellschaften treffen werden.

http://www.grprainer.com/CS-Euroreal.html

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Pressekontakt
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

“Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit” – Expertengespräch der ERGO Lebensversicherung

“Unterschied zwischen Berufsunfähigkeit und Erwerbsunfähigkeit” – Expertengespräch der ERGO Lebensversicherung

Der Unterschied zwischen Berufs- und Erwerbsunfähigkeit bereitet bisweilen Kopfzerbrechen Es gibt viele Gründe, warum ein Arbeitnehmer nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr berufstätig sein kann. Burnout, Rückenleiden oder ein Unfall mit bleibenden Schäden können schwerwiegende Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit haben. Derzeit scheiden etwa 160.000 Berufstätige pro Jahr aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig aus dem Erwerbsleben

Dank Franchising zum Erfolg

Dank Franchising zum Erfolg

Rieta de Soet, Geschäftsführerin der De Soet Consulting in Zug, Schweiz erläutert das Prinzip des Franchisingsystems. Franchising ist in aller Munde. Dieses Geschäftsmodell wird schon seit Jahren erfolgreich weltweit betrieben und wächst stetig weiter. Doch was genau verbirgt sich dahinter? Ursprünglich stammt der Begriff Franchise aus dem französischen und bedeutete bereits Mitte des 19. Jahrhunderts

Schluss mit Keks- und Zeitfressern

Schluss mit Keks- und Zeitfressern

Regus erklärt Erfolgskriterien für Meetings Düsseldorf, 29. Juli 2014 – Sie sind zuweilen einschläfernd und wenig effektiv – der Erfolg von Meetings hängt von diversen Faktoren ab. Regus, ein Anbieter von flexiblen Arbeitsplätzen, nennt Tipps, mit denen sich Besprechungen effizient gestalten lassen. Drei Elemente Meist liegt das Hauptaugenmerk eines Meetings ausschließlich auf der Durchführung. Doch

Menschenkenntniss, Fachwissen und Technik

Menschenkenntniss, Fachwissen und Technik

Die stetige Entwicklung im kriminaltechnischen Bereich bietet einer Detektei weitgreifende Möglichkeiten, um erfolgreich ermitteln zu können. Die hoch spezialisierte Technik macht ein Detektivbüro gleichzeitig zu einem komplexen Unternehmen, welches in den verschiedensten Bereichen wirkt. Privat- Wirtschaftsdetektei GU Sicherheit & Ermittlung Meist drehen sich Ermittlungen von einer Detektei um Streitfragen des täglichen Zusammenlebens, wenn es beispielsweise

fairvesta stellt ihre Immobilienhandelsfonds nach KAGB um

fairvesta stellt ihre Immobilienhandelsfonds nach KAGB um

Das Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) ist seit dem 22.07.2013 in Kraft. Zum Ende der Übergangsfristen am 21.07.2014 stellte fairvesta sämtliche Immobilienhandelsfonds nach KAGB um. Diese verfügen nun über eine externe Kapitalverwaltungsgesellschaft (KVG) sowie eine externer Verwahrstelle. Somit stehen die fairvesta Fonds unter der Kontrolle und Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin). Das KAGB sieht in seinen Bestimmungen

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi