CS Euroreal – ein Selbstversuch

CS Euroreal - ein Selbstversuch Das Credit Suisse Asset Management soll mit dem offenen Immobilienfonds CS Euroreal, dessen Anteilsausgabe und -rücknahme seit mittlerweile zwei Jahren ausgesetzt ist, den Versuch, die Anleger am 21. Mai 2012 nun selbst über das Schicksal des Fonds entscheiden zu lassen, planen. Dafür sollen ab dem 09. Mai entsprechende Verkaufsanträge in den einzelnen Depotbanken bereit liegen.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com erläutern: Erst am 07. Mai diesen Jahres habe auch der SEB Immoinvest diesen Versuch gewagt und war damit gescheitert. Dieser Fonds soll nun abgewickelt werden.

Geplant sei, so das Credit Suisse Asset Management, den Fonds für zunächst einen Handelstag, den genannten 21. Mai, unter Vorbehalt wiederzueröffnen. Sollte sich bis Ende dieses Handelstages herausstellen, dass alle Rückgabewünsche der Anleger erfüllt werden könnten, solle der Fonds endgültig wieder geöffnet werden und die Rückgabewünsche tatsächlich erfüllt werden. Tritt dieser Fall allerdings nicht ein, soll er liquidiert werden, dann sollen auch die bis zum Ende des Handelstages am 21. Mai eingegangenen Rückgabewünsche nicht erfüllt werden, um den Fonds nicht zusätzlich zu schwächen.

Der Fonds soll zu Beginn der Woche eine in Amsterdamer Immobilie für rund 140 Millionen Euro verkauft haben, damit sei die Liquiditätsquote nun soweit gestiegen, dass 27 Prozent des Fondsvolumens für die Anteilsrückgabe zur Verfügung stünden. Sollte der Fall eintreten, dass der CS Euroreal tatsächlich wieder geöffnet wird, soll er an die Maßgaben des neuen Investmentgesetzes angepasst werden. Das hieße für die Anleger, dass sie ihre Anteile mindestens zwei Jahre halten müssten und in dieser Zeit maximal 30.000,00 Euro pro Halbjahr aus dem Fonds herausziehen dürften. Diese Regelung würde den immer angepriesen Vorteil der offenen Immobilienfonds, nämlich die ständige Verfügbarkeit des angelegten Kapitals, konterkarieren und diesem Fonds ihre Attraktivität endgültig nehmen.

Mithin bleibt es spannend, was mit dem Fonds passiert. Das größte Risiko für den Fonds ist die Flucht der Anleger. Aus Angst vor weiteren Verlusten steht zu erwarten, dass sobald sich ihnen die Möglichkeit dazu bietet, viele ihr Geld wieder abziehen werden. Wenn das passiert, hat ein Fonds nach der Wiedereröffnung keine Erhaltungsmöglichkeiten mehr. Aus diesem Grund ist es schwer einzuschätzen, welche Entscheidung die Fondsgesellschaften treffen werden.

http://www.grprainer.com/CS-Euroreal.html

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Pressekontakt
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

Die digitale (Heraus-) Forderung

Die digitale (Heraus-) Forderung

Ein Beitrag zur Digitalisierung von Dr. Andreas Kipp, Geschäftsführer der KF2 Strategy GmbH Wir leben im Zeitalter der Bits und Bytes. Es ist möglich, unglaubliche Datenmengen zu erfassen, zu verarbeiten und zu speichern. Dabei geht es primär um das Erfassen und Speichern von Informationen, die durch einen Daten- oder Informationsaustausch entstehen. Unter einem Daten- oder

Messebau: Birnbaum Montage GmbH Berlin mit neuer Website

Messebau: Birnbaum Montage GmbH Berlin mit neuer Website

Das Leistungsspektrum der Berliner Messebaufirma Birnbaum Montage GmbH ist unter www.birnbaum-montage.de abrufbar. Die in Berlin ansässige Birnbaum Montage GmbH betreut als Messebauunternehmen seit 2003 Kunden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz lokal, national und international im Bereich Messebau, Standbau und Ausstellungsbau. Das international erfahrene und aufeinander eingespielte Team aus Monteuren, Handwerkern, Designern und Architekten betreut

Industriegüterunternehmen unzufrieden mit internationaler Vertriebsleistung

Industriegüterunternehmen unzufrieden mit internationaler Vertriebsleistung

Horváth-Studie: Fehlende Standards und mangelnde Systematisierung im Vertrieb behindern Wachstum Thorsten Lips, Vertriebsexperte bei der Managementberatung Horváth & Partners Das Topmanagement und die Vertriebsverantwortlichen der produzierenden und verarbeitenden Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind mit der Performance ihrer weltweiten Vertriebsorganisationen alles andere als zufrieden. Lediglich jeder Zehnte bewertet die Professionalität der eigenen Vertriebsarbeit

Spitzenposition behauptet: HANSA zum 19. Mal in Folge Sieger beim Leistungsspiegel Sanitärarmaturen

Spitzenposition behauptet: HANSA zum 19. Mal in Folge Sieger beim Leistungsspiegel Sanitärarmaturen

Gute Noten für Armaturenhersteller – Im Gesamt-Ranking bester Hersteller – Erster Platz in 5 von 10 Kategorien Stuttgart, im August 2014. Die aktuelle Leserbefragung des Branchen-Informationsdienstes “markt intern” kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: HANSA bleibt an der Spitze. Zum 19. Mal in Folge wurde der Sanitärhersteller von den “markt intern”-Lesern zum Fachhandwerkspartner Nr. 1 gewählt.

Delikatessen kommen demnächst aus Bernburg

Delikatessen kommen demnächst aus Bernburg

(Mynewsdesk) Bernburg. Die Sauels Gruppe mit Sitz in Kempen hat sich für den Standort Sachsen-Anhalt entschieden und errichtet ein Schneide- und Verpackungszentrums von Fleisch- und Wurstwaren in Bernburg, die S&P Delikatessen GmbH. Dies wurde gestern Abend durch den Stadtrat Bernburg genehmigt. Das Unternehmen investiert in den neuen Standort rund sieben Millionen Euro und wird ca.

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum-AGB

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi