CS Euroreal – ein Selbstversuch

CS Euroreal - ein Selbstversuch Das Credit Suisse Asset Management soll mit dem offenen Immobilienfonds CS Euroreal, dessen Anteilsausgabe und -rücknahme seit mittlerweile zwei Jahren ausgesetzt ist, den Versuch, die Anleger am 21. Mai 2012 nun selbst über das Schicksal des Fonds entscheiden zu lassen, planen. Dafür sollen ab dem 09. Mai entsprechende Verkaufsanträge in den einzelnen Depotbanken bereit liegen.

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com erläutern: Erst am 07. Mai diesen Jahres habe auch der SEB Immoinvest diesen Versuch gewagt und war damit gescheitert. Dieser Fonds soll nun abgewickelt werden.

Geplant sei, so das Credit Suisse Asset Management, den Fonds für zunächst einen Handelstag, den genannten 21. Mai, unter Vorbehalt wiederzueröffnen. Sollte sich bis Ende dieses Handelstages herausstellen, dass alle Rückgabewünsche der Anleger erfüllt werden könnten, solle der Fonds endgültig wieder geöffnet werden und die Rückgabewünsche tatsächlich erfüllt werden. Tritt dieser Fall allerdings nicht ein, soll er liquidiert werden, dann sollen auch die bis zum Ende des Handelstages am 21. Mai eingegangenen Rückgabewünsche nicht erfüllt werden, um den Fonds nicht zusätzlich zu schwächen.

Der Fonds soll zu Beginn der Woche eine in Amsterdamer Immobilie für rund 140 Millionen Euro verkauft haben, damit sei die Liquiditätsquote nun soweit gestiegen, dass 27 Prozent des Fondsvolumens für die Anteilsrückgabe zur Verfügung stünden. Sollte der Fall eintreten, dass der CS Euroreal tatsächlich wieder geöffnet wird, soll er an die Maßgaben des neuen Investmentgesetzes angepasst werden. Das hieße für die Anleger, dass sie ihre Anteile mindestens zwei Jahre halten müssten und in dieser Zeit maximal 30.000,00 Euro pro Halbjahr aus dem Fonds herausziehen dürften. Diese Regelung würde den immer angepriesen Vorteil der offenen Immobilienfonds, nämlich die ständige Verfügbarkeit des angelegten Kapitals, konterkarieren und diesem Fonds ihre Attraktivität endgültig nehmen.

Mithin bleibt es spannend, was mit dem Fonds passiert. Das größte Risiko für den Fonds ist die Flucht der Anleger. Aus Angst vor weiteren Verlusten steht zu erwarten, dass sobald sich ihnen die Möglichkeit dazu bietet, viele ihr Geld wieder abziehen werden. Wenn das passiert, hat ein Fonds nach der Wiedereröffnung keine Erhaltungsmöglichkeiten mehr. Aus diesem Grund ist es schwer einzuschätzen, welche Entscheidung die Fondsgesellschaften treffen werden.

http://www.grprainer.com/CS-Euroreal.html

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Pressekontakt
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

Mieter machen gemeinsame Sache: Sammlung von Sachspenden für die Flutopfer in Bosnien

Mieter machen gemeinsame Sache: Sammlung von Sachspenden für die Flutopfer in Bosnien

Der Spendenaufruf von Edenred Deutschland im Rahmen des CSR-Programms “Ideal Care” setzte auf dem “Campus der Ideen” in München eine große Hilfsaktion in Bewegung: Sachspenden im Wert von über 500 Euro konnten dem Verein “Hilfe von Mensch zu Mensch e.V.” zum Weitertransport in die betroffenen Gebiete Bosniens übergeben werden. Schon fast wieder aus den Medien

3M zeichnet Edelmann-Gruppe als besten Lieferanten aus

3M zeichnet Edelmann-Gruppe als besten Lieferanten aus

Carl Edelmann erhält den 3M Award als bester Lieferant 2013. Heidenheim, 09. Juli 2014. Der amerikanische Multi-Technologiekonzern 3M hat die international operierende Edelmann-Verpackungsgruppe als “besten Lieferanten 2013″ für die Dentalsparte 3M Espe ausgezeichnet. Bewertet wurde die Performance nach Technologie, Qualität, Lieferzeit, Liefer- und Termintreue sowie Kosten. Das Heidenheimer Familienunternehmen setzte sich in der Konkurrenz der

Große Mehrheit der deutschen Bauernhöfe ist in Familienhand

Große Mehrheit der deutschen Bauernhöfe ist in Familienhand

Bäuerliche Familienbetriebe sind das Herz der deutschen Landwirtschaft. Bäuerliche Familienbetriebe sind das Herz der deutschen Landwirtschaft. Doch Jahr für Jahr werden es weniger. Neue Konzepte sind gefragt, damit Landwirte ihre Aufgabe als Versorger weiterhin erfüllen können. Mit dem “Internationalen Jahr der familienbetriebenen Landwirtschaft” würdigen die Vereinten Nationen 2014 die globale Bedeutung von Bauernfamilien. In Deutschland

Fission Uranium bleibt klarer Kaufkandidat

Fission Uranium bleibt klarer Kaufkandidat

Im aktuellen Unternehmensupdate belässt der kanadische Finanzdienstleister Raymond James den Uranexplorer Fission Uranium – http://bit.ly/1fV7Xi8 – (WKN: A1T87E) auf strong buy. Ein Grund für das aktuelle Unternehmensupdate ist das vor wenigen Tagen angelaufene Sommerbohrprogramm, in das Fission 12 Mio. CAD investiert. Das Unternehmen arbeitet mit vier Bohrgeräten und plant 63 Löcher mit 20.330 Bohrmetern nieder

Westfalen Gruppe beim WestfalenSlam in Lippstadt

Westfalen Gruppe beim WestfalenSlam in Lippstadt

“Bekenntnis für die Region” Mitglieder der Betriebssportgemeinschaft Laufen der Westfalen Gruppe nehmen am LaufSlam in Lippstadt teil. Die Westfalen Gruppe aus Münster nimmt am 19. Juli am ersten WestfalenSlam in Lippstadt teil. Auf dieser Veranstaltung zeigen die Menschen der Region vom Kurzfilm, über Gesang und Laufen bis zum Seifenkistenrennen in insgesamt zwölf spannenden Wettbewerben, was

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2013 Presseportal.mobi