Das Aus für den CS Euroreal

Das Aus für den CS Euroreal Das Credit Suisse Asset Management hat mit dem offenen Immobilienfonds CS Euroreal den Versuch gestartet, die Anleger am 21. Mai selbst über das Schicksal des Fonds entscheiden zu lassen, nachdem die Anteilsscheinausgabe und -rücknahme zuvor für zwei Jahre ausgesetzt gewesen sei. Damit wurde dem Beispiel des SEB Immoinvest gefolgt, der zu Beginn des Monats ebendiesen Versuch unternommen haben und nun auch liquidiert werden soll.
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater, Köln, Berlin, Bonn, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, München, Stuttgart www.grprainer.com führen aus: Zunächst sollte der CS Euroreal am 21. Mai für einen Handelstag bis 17 Uhr wiedergeöffnet werden. Wenn sich bis um 17 Uhr herausgestellt hätte, dass das vorhandene Fondsvermögen ausreiche, um alle Rückgabewünsche der Anleger zu erfüllen, wäre der Fonds endgültig wieder geöffnet worden, andernfalls, so wie es nun eingetreten sein soll, werde der Fonds abgewickelt.
Schon vor Ablauf der Meldefrist bis 17 Uhr habe das Credit Suisse Asset Management die Abwicklung des Immobilienfonds bekannt gegeben, da die Rückgabewünsche der Anleger die Liquidität des Fonds deutlich überstiegen hätten. Der Fonds soll damit nun bis 2017 liquidiert werden. Das bedeutet, dass die Immobilien, die im Fondsvermögen enthalten sind, in diesem Zeitraum verkauft und die Erlöse anteilig an die Anleger ausgekehrt werden sollen. Die erste Ausschüttung soll spätestens bis Dezember 2012 erfolgen.
Nachdem der Fonds für zwei Jahre geschlossen war, haben wohl die meisten Anleger das Vertrauen in den Fonds verloren und so versucht, zu retten, was zu retten ist. Die Entscheidung des Credit Suisse Asset Managements war folglich zu erwarten. Bei der nun beschlossenen Liquidation müssen Anleger aufgrund der schlechten Marktlage und der weiterhin schlechten Liquidität des Fonds mit erheblichen Verlusten rechnen. Es bleibt abzuwarten, ob die Verkaufserlöse die Erwartungen der Anleger befriedigen können.

http://www.grprainer.com/CS-Euroreal.html

GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Pressekontakt
GRP Rainer Rechtsanwälte Steuerberater
M Rainer
Hohenzollernring 21-23

50672 Köln
Deutschland

E-Mail: presse@grprainer.com
Homepage: http://www.grprainer.com/
Telefon: 0221-2722750

Andere PressemitteilungenZurück zur Startseite

Citrix veröffentlicht Zahlen für das zweite Quartal

Citrix veröffentlicht Zahlen für das zweite Quartal

- Quartalsumsatz: 782 Millionen US-Dollar, Steigerung um 7 Prozent zum Vorjahreszeitraum – Gewinn je Aktie nach GAAP im zweiten Quartal: 0,31 US-Dollar – Gewinn je Aktie, auf nicht-GAAP-Basis im zweiten Quartal: 0,83 US-Dollar – Rückkauf von circa 21 Millionen Aktien im zweiten Quartal München, 24. Juli 2014 – Citrix Systems, Inc. (NASDAQ: CTXS), hat am

SKIT überzeugt mit starker Team-Leistung beim 25. Ziehl-Abegg-Triathlon am 20. Juli in Waldenburg

SKIT überzeugt mit starker Team-Leistung beim 25. Ziehl-Abegg-Triathlon am 20. Juli in Waldenburg

SKIT-Team – Triathlon Waldenburg 2014 Bei schwülwarmen 30° gingen sieben Dreier-Teams von SKIT an den Start. Schon nach dem Startschuss für die Schwimmer um 12.30 Uhr am Neumühlsee heftete sich Linus Orszulik (14) an die Fersen des Führungstrios. Die 500 m schienen den aktiven Wasserballer wenig zu beeindrucken. Nach der Kehre um die Boje zog

Westfalen Gruppe: Geschäftsjahr 2013 insgesamt zufriedenstellend

Westfalen Gruppe: Geschäftsjahr 2013 insgesamt zufriedenstellend

Energieversorgung und Tankstellen mit erfreulicher Entwicklung Der Vorstand der Westfalen Gruppe (v.l.): Reiner Ropohl, Wolfgang Fritsch-Albert, Dr. Carsten Wilken. Im Geschäftsjahr 2013 konnte die Westfalen Gruppe aus Münster das Ergebnis vor Steuern (EBT) im Konzern um 20,7 Prozent auf 26,8 Mio. Euro (Vorjahr: 22,2 Mio. Euro) und in der AG um 26,7 Prozent auf 25,6

fairvesta Mercatus XI erfolgreich geschlossen

fairvesta Mercatus XI erfolgreich geschlossen

Das Tübinger Emissionshaus fairvesta hat sein Beteiligungsangebot Mercatus XI zum 21.07.2014 erfolgreich ausplatziert und geschlossen. Insgesamt konnte eine Rekordsumme von rund 275 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben werden. Damit ist Mercatus XI der größte eigenkapitalbasierte Fonds der Firmengeschichte. Die fairvesta Unternehmensgruppe kann kurz vor der Umstellung der Produktpalette nach Kapitalanlagegesetzbuch (KAGB) einen weiteren Meilenstein der Firmengeschichte

F5 Networks veröffentlicht die Ergebnisse des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2014

F5 Networks veröffentlicht die Ergebnisse des dritten Quartals des Geschäftsjahres 2014

München, 24. Juli 2014 – F5 Networks, Inc. (NASDAQ:FFIV) gibt heute Erträge von 440,3 Millionen US-$ im dritten Quartal des Fiskaljahres 2014 bekannt, das sind 5 Prozent mehr als die 420,0 Millionen US-$ des Vorquartals und 19 Prozent mehr als die 370,3 Millionen US-$ des dritten Quartals des Fiskaljahres 2013. Der Nettogewinn (nach US-GAAP) ist

Mehr lesen

Kontakt

Presseportal.mobi ist das mobile Presseportal für Deutschland. Pressemitteilungen kostenlos veröffentlichen. Impressum

Das mobile Presseportal für Deutschland

Soziale Netzwerke

Beliebteste Kategorien

© 2011 - 2014 Presseportal.mobi